Zugbildung

Hier findet ihr alles über die S Bahn Berlin GmbH

Zugbildung

Beitragvon DB Chefin » 23. Sep 2011, 11:35

Die kleinste Einheit bei der Berliner S-Bahn ist ein Viertelzug (kurz: Viertel). Der Name geht auf die Zugstärke zurück, so gehen aus dem Viertelzug der Halbzug (zwei Viertel), der Dreiviertelzug (drei Viertel) und der Vollzug (vier Viertel) hervor. Das Viertel an sich besteht dabei aus zwei Einzelwagen. Alle seit 1925 gebauten Einheiten bei der Berliner S-Bahn weisen diese Aufteilung auf.

Der Viertelzug lässt sich nochmals in vier Kategorien aufteilen, das Steuerviertel, das EMB-Viertel, das Passviertel und das Peenemünder Viertel.

Steuerviertel

Die ersten Wagen der S-Bahn (Bauart Oranienburg) und Bauart Stadtbahn wurden anfangs noch statt mit einem Beiwagen (EB) mit einem Steuerwagen (ES) ausgeliefert. Der zweite Wagen des Viertels war stets ein Triebwagen (ET). Die Steuerwagen sind wie die Beiwagen antriebslos, weisen aber im Unterschied zu diesen einen Führerstand am Ende des Wagens auf. So ist es möglich, dass ein Viertelzug mit Trieb- und Steuerwagen die kleinste Einheit bildet, wogegen bei einem Trieb- und Beiwagen erst ein Betrieb als Halbzug möglich wäre. Die mit einem Steuerwagen versehenen Einheiten werden daher als Steuerviertel bezeichnet.

Im Verlauf des Zweiten Weltkrieges wurden die Führerstandseinrichtungen fast aller Steuerwagen zur Materialgewinnung ausgebaut. Ehemalige Steuerwagen waren noch Jahrzehnte später an der typischen dreiteiligen Stirnwand, allerdings ohne Fenster, zu erkennen.

EMB-Viertel

Die Baureihen, die vor 1959 ausgeliefert wurden (ET 165–169), waren bis zu diesem Zeitpunkt für einen Zwei-Mann-Betrieb ausgelegt worden. Das heißt, dass der Triebwagenschaffner des Zuges das Abfertigungssignal der Bahnsteigaufsicht aufnahm, dann dem Triebwagenführer das Zeichen zum Schließen der Türen gab und dem Triebwagenführer den Abfahrauftrag gab. Mit der Einführung des Abfertigungsfunks ab 1965 wurde den Triebwagenführern das Abfahrsignal direkt per UKW-Funk mitgeteilt, so dass diese zusätzlich die Aufgaben des Triebwagenschaffners übernehmen konnten. Auf den Schaffner konnte somit verzichtet werden und ein Ein-Mann-Betrieb (EMB) wurde hergestellt.

Die umgerüsteten Viertel wurden deswegen als EMB-Viertel bezeichnet.

Passviertel

Neben den zu EMB-Vierteln umgebauten Einheiten existierten weiterhin Viertel der BR ET 165/275 mit einem Trieb- und einem Beiwagen ohne Ausrüstung für den Einmannbetrieb. Diese wurden nur mit den nötigen Steuerleitungen versehen, blieben aber sonst unverändert. Im Ein-Mann-Betrieb konnten sie dementsprechend nur in Zugmitte „eingepasst“, das heißt zwischen zwei EMB-Viertel gekuppelt, verkehren. Erkennbar waren sie an der nicht versetzten Führerstandsrückwand und an den ursprünglichen Lampen (nur ein Scheinwerfer in der Mitte als Spitzen- und zwei Oberwagenlaternen als Schlusssignal).

Peenemünder Viertel

Ab 1934 wurden bei den älteren Fahrzeugen der S-Bahn ausschließlich Trieb- und Beiwagen als Viertel geliefert. Eine Ausnahme bildeten die umgebauten Wagen der Peenemünder Werkbahn, die nach dem Krieg zur Berliner S-Bahn kamen. Diese Züge waren aus je einem Trieb- und Steuerwagen bestehend geliefert worden. Dies ermöglichte es, auf schwach frequentierten Strecke (z. B. Siemensbahn Jungfernheide – Gartenfeld) Viertelzüge anstatt der üblichen Halbzüge einzusetzen. Die Fahrzeuge wurden in die Baureihe ET 167 eingegliedert, obwohl sie bei der Anpassung an die Berliner Verhältnisse die inkompatiblen Steuerstromkupplungen (Klavier) mit abweichender Belegung verloren hatten und nicht mit den Wagen der ursprünglichen BR ET 167 kuppelbar waren. Folgerichtig wurden sie 1965 in die Baureihe ET 166, 1970 dann in die BR 276.0 umnummeriert. Erst mit der Rekonstruktion wurden sieben der neun in Berlin vorhandenen Peenemünder Viertelzüge unter Beibehaltung der Steuerwagen der Baureihe 277 angeglichen. Hier bildeten sie die besondere Nummerngruppe 277 403–420, nach der Umzeichnung 1993 477/877 601–608.


Quelle: Wikipedia
Benutzeravatar
DB Chefin
Forum Admin
 
Beiträge: 80
Registriert: 09.2011
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

e00801.2018

Beitragvon johnjohnA » 31. Jan 2018, 02:43

*Spam Info* Dieser Beitrag enthält zweifelhafte Inhalte.
phpbb8 hat diesen Inhalt automatisch versteckt, wenn Sie Autor/Administrator/Moderator sind, entfernen Sie die dubiosen Links (Beitrag ändern).
Benutzeravatar
johnjohnA
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.2018
Wohnort: Amsterdam
Geschlecht: nicht angegeben

e00801.2018

Beitragvon johnjohnA » 31. Jan 2018, 02:44

*Spam Info* Dieser Beitrag enthält zweifelhafte Inhalte.
phpbb8 hat diesen Inhalt automatisch versteckt, wenn Sie Autor/Administrator/Moderator sind, entfernen Sie die dubiosen Links (Beitrag ändern).
Benutzeravatar
johnjohnA
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.2018
Wohnort: Amsterdam
Geschlecht: nicht angegeben

e00801.2018

Beitragvon johnjohnA » 31. Jan 2018, 02:45

*Spam Info* Dieser Beitrag enthält zweifelhafte Inhalte.
phpbb8 hat diesen Inhalt automatisch versteckt, wenn Sie Autor/Administrator/Moderator sind, entfernen Sie die dubiosen Links (Beitrag ändern).
Benutzeravatar
johnjohnA
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.2018
Wohnort: Amsterdam
Geschlecht: nicht angegeben

e00801.2018

Beitragvon johnjohnA » 31. Jan 2018, 02:50

*Spam Info* Dieser Beitrag enthält zweifelhafte Inhalte.
phpbb8 hat diesen Inhalt automatisch versteckt, wenn Sie Autor/Administrator/Moderator sind, entfernen Sie die dubiosen Links (Beitrag ändern).
Benutzeravatar
johnjohnA
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.2018
Wohnort: Amsterdam
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron