Angehörige sollen Schmerzensgeld zahlen, an Lokführer der Se

Alles über die DB Bahn, was woanders nicht passt.

Angehörige sollen Schmerzensgeld zahlen, an Lokführer der Se

Beitragvon DB Chefin » 23. Sep 2011, 19:45

Ein sehr sensibles Thema, mit dem die SZ heute aufwartet. Ein Lokführer klagt vor dem Landgericht Nürnberg gegen die Familie eines Selbstmördes, um an 5000€ Schmerzensgeld zu kommen. Inwiefern findet ihr das gerechtfertigt? Gibt es so etwas wie "Sippenhaft" heute noch bzw. sollte es das geben?

Sollte es ein entsprechendes Urteil geben, befürchte ich eine Klagewelle - was keineswegs wertend gemeint ist, im Moment bin ich mir selbst noch nicht klar was ich darüber denken soll.


Quelle: Süddeutsche Zeitung.de
Benutzeravatar
DB Chefin
Forum Admin
 
Beiträge: 80
Registriert: 09.2011
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron